Aufgeräumt leben

Es war ein Wink des Schicksals: Der Ratgeber von Constanze Köpp hat sprichwörtlich mich gefunden, als ich gerade mit unzähligen ebay-Auktionen mehr Platz in meine Schränke brachte.

Eine Kollegin machte mich darauf aufmerksam. Optisch hat mich das Buch sofort angesprochen: der elegante, weiße Umschlag, reduziert auf das Wesentliche, und vor allem der Titel „Aufgeräumt leben – Warum weniger Haben mehr Sein ist“. Als Redakteurin weiß ich kurze, knackige Überschriften zu schätzen. Und die klare Unterzeile ohne Wortwiederholungen: lobenswert!

Inhaltlich habe ich jedoch nicht viel neues erfahren. Dass weniger meistens mehr ist, wusste ich schon vorher. Es ist ja nicht so, dass meine Schränke aus eigenem Antrieb voll geworden sind.

Auf der einen Seite steht viel Wahres drin: Für jemanden wie mich mit einem Ordnungsfimmel hat Aufräumen viel mit Wohlbefinden zu tun. Ich kann besser atmen, weil ich mich frei entfalten kann.